Probier's mal mit... Gelassenheit

Schon Balu der Bär hat gewusst, dass wir mit der Ruhe und Gemütlichkeit sorgenfreier durch den Dschungel des Lebens kommen.

'Entspann Dich', 'Relax!', 'Und jetzt lass alle Anspannung los'... Wie oft hören wir diese Worte von anderen oder unser eigenen inneren Stimme. Ja, wenn das so einfach wäre liebe Leute und Yogalehrer, dann wären wir das entspannteste Volk auf diesem Planeten. Denn wer möchte schliesslich nicht mit Leichtigkeit durchs Leben gehen... Am Anfang ist sie ja auch da, die Leichtigkeit. Als Kind leben wir den Augenblick, im Hier und Jetzt, ohne das Gestern und das Morgen. Doch dann kommen sie, die Eltern, Kindergärtner, Freunde, Lehrer, Profs, Chefs und all die Menschen um uns herum mit ihren Ansprüchen und Erwartungen. Und wir? Sind plötzlich mittendrin in der Leistungsgesellschaft, im werten und bewerten und messen und gemessen werden. In der Lebensplanung. Der Druck von aussen und innen nimmt schleichend zu, und das Gelassen-Sein wird immer schwieriger. Und dann stellen wir uns irgendwann die Frage, wo sie nur hin ist, die Leichtigkeit des Lebens. Und los geht die Suche nach dem individuellen Gleichgewicht. Und genau an dieser Stelle kommt Yoga ins Spiel. Denn durch die Atem- und Körperübungen und Meditation lernen wir wieder, den inneren Tumult zu entschleunigen, Druck abzubauen und loszulassen. Den Geist anzuhalten. Kontolle abzugeben. Aufatmen und uns leicht fühlen. Um dann wieder wie Balu durch's Leben zu tanzen.